Autogenes Training

Das Autogene Training ist eine Technik der konzentrative Selbstentspannung und zählt bis heute zu den am wirksamsten und am häufigsten eingesetzten Verfahren. Anwendung findet es unter anderem in der Prävention und zur Linderung von stressbedingten Störungen wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen und allgemeiner Nervosität.

Das von dem Berliner Psychiater J.H.Schultz entwickelte Verfahren setzt auf der vegetativen Verhaltensebene an - das heißt, wir können indirekt auf das autonome Nervensystem Einfluss nehmen.

Durch regelmäßiges Anwenden des Autogenen Trainings werden bestehende Anspannungs- und Erregungszustände reduziert, die Belastbarkeit wird erhöht - es kommt zu einer gelasseneren Reaktionsgrundlage.

Die aufeinander aufbauenden Formeln sind harmonisch mit einander verbunden und ermöglichen, sich in kurzer Zeit zur Ruhe und in einen angenehmen Zustand der Tiefenentspannung zu bringen.

Ziele

Gezielte Entspannung in Stresssituationen

Beseitigung von Schlafstörungen

Bessere Konzentrationsfähigkeit

Steigerung der Leistungsfähigkeit

Innere Ruhe und Ausgeglichenheit



Auffrischungskurs Autogenes Training 

 

Sie haben schon einmal einen Grundkurs "Autogenes Training" besucht ?

In diesem Kurs können Sie die Grundlagen des Autogenen Trainings wieder auffrischen und festigen oder Sie genießen einfach die angeleitete Entspannung.